Wild, grün und köstlich

Ihr kennt das sicherlich auch. Der Wunsch sich mit wildem Grün etwas gutes zu tun ist groß aber die Zeit knapp. Eine super Lösung für kreative, eilige Natur-Genießer sind nach wie vor die “wilden, grünen Smoothies”! Deswegen möchte ich euch heute meine saisonalen 8 Lieblinge vorstellen.

Habt ihr auch herbstliche Lieblingskreationen? Teilt sie mit uns;-)

 

 

Acht grüne Smoothies für Grünschnäbel und alte Hasen (August/September) 

Äffchen

  • 2 Bananen
  • 1/2 Mango
  • Eine Handvoll Giersch und Vogelmiere 1:1
  • Wasser nach Geschmack

Ein ganz Süßer

Marrakesch

  • 4 große Feigen
  • 1 Saftorange
  • 3 Datteln
  • Eine Handvoll Brennessel und Spitzwegerich 1:1
  • Wasser nach Geschmack

 

Petersilien-Passion (Detox)

  • 1 Apfel
  • Halbe Tasse Brombeeren
  • 1 Gurke
  • 1 Bund Petersilie und 6 Blättchen Gundermann

Wasser nach Geschmack


Munter Macher

  • ¾  Gurke
  • 6 Gundermannblätter und 6 Minzblätter
  • 1 Limette (Saft)
  • ½ Zitrone
  • 1 Apfel
  • Wasser nach Geschmack

 

Red goes Green

  • 1 Handvoll Brennesselsamen
  • 1 Handvoll Rote Beete Blätter
  • 5 Tomaten
  • 1 Stange Stangensellerie
  • 1Prise Salz
  • Wasser nach Geschmack

 

Der ganz Wilde

  • 2 Handvoll gemischte Wildkräuter (z.B. Gänseblümchen, Vogelmiere, Lindenblätter, Löwenzahn, roter Klee, Sauerampfer)
  • 1 Handvoll Brennesselblätter
  • 1 großer süßer Apfel
  • 1 Banane
  • 
½ weiche Avocado
  • 1/8 ungeschälte Zitrone
  • Wasser nach Geschmack

 

Der Beeren Blues

  • 2 Handvoll Giersch
  • 1 Handvoll  Löwenzahn
  • 3 Handvoll gemischte Beeren (Brombeeren, Himbeeren, Weißdornfrüchte)
  • 1 große Birne
  • Wasser nach Geschmack

Erich Spitzweg

  • 2 Handvoll Spitzwegerich
  • 10 süße Zwetschken
  • 1 süßer Apfel
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 3 Ringelblumenblüten
  • Wasser nach Geschmack

 

Die Smoothie-Menge ist bei jedem Rezept ca. einen Liter. Es kommt natürlich darauf an wie viel Wasser hinzukommt. Mag man seinen Smoothie eher dünnflüssig oder dick?

Viel Spaß beim ausprobieren, experimentieren und genießen;-) 

Mein Buchtipp: Wilde Grüne Smoothies

Und noch ein Tipp. Wagt euch auch an die Samen von Breitwegerich und Brennessel ran. Sie sind vollgestopft mit Mineralien und Vitaminen die wir vor allem in der kargen Winterzeit gut brauchen können. Ich gebe gerne zu allen meinen Smoothies einen Teelöffel dieser Kraftpakete dazu. Da werden Samen von weit her geholt – von der Einkaufsliste gestrichen.

Eure Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>